MENÜ

Das Unternehmen


 

80 Jahre Hummel - die Firmengeschichte eines Traditionsbetriebes


ueberuns_aktuell.jpg

Mercedes Hummel Tulln

1937 gründete Wilhelm Hummel, der Großvater des heutigen Inhabers Wolfgang Hummel, in der Tullner Bahnhofstraße 2 den Betrieb mit dem Verkauf und der Reparatur von Motorrädern, Fahrrädern und Nähmaschinen, sowie auch der ersten KFZ-Werkstatt.

1939 wurde der Betrieb zur „Wehrmachts­werkstätte“ zwangsverpflichtet. In dieser Zeit kamen Fahrzeuge von der Front zurück in den Betrieb, wurden hier überarbeitet und danach wieder zum Fronteinsatz beordert.

1945 nach Kriegsende konnte Wilhelm Hummel die Werkstatt wieder als Privatbetrieb führen.

In den Nachkriegsjahren erhielt Wilhelm Hummel die Vertretung für Volkswagen. Somit war die Firma Hummel der erste VW-Betrieb in Tulln. Danach folgten die Marken DKW, Simca und Skoda.

1953 wurde der Betrieb Mercedes-Benz Händler und Vertragswerkstätte.

1969 übernahm Rudolf Hummel das Unternehmen, gründete die Rudolf Hummel KG, erbaute den Betrieb in der Königstetter Straße, und verlegte die Firma von der Bahnhofstraße an den heutigen Standort.

ueberuns_1969.jpg Neubau in der Königstetter Straße

ueberuns_1993.jpg 1993 Präsentation der E-Klasse

1997 trat Wolfgang Hummel mit in die Geschäftsführung ein. Er gründete die heutige Hummel GmbH und führt nun in dritter Generation erfolgreich den Betrieb mit seiner Gattin Monika.

ueberuns_1997.jpg Präsentation des SLK

2005 war Wolfgang Hummel Mitbegründer der „Tullner Automeile“ und ist heute deren Obmann. Wolfgang Hummel ist auch KFZ-Bezirksinnungsmeister und Ausschussmitglied der Niederösterreichischen KFZ-Landesinnung.

2005 eröffnete Wolfgang Hummel einen neu angelegten Ausstellungsplatz für Gebrauchtwagen, direkt neben der Neuwagenhalle in der Königstetter Straße.

Das Autohaus Hummel ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und nach DIN EN ISO 14001.

Zertifikation DIN EN ISO 9001 (PDF)
Zertifikation DIN EN ISO 14001 (PDF)





zurück